Klassik im Keller

Wiegenlieder zum wach werden

Saschka Kentmann (Mezzosopran) Oxana Grebneva (Klavier) Robert Majoros (Bratsche)

Plakat

Im Traum wach zu sein bedeutet, den Augenblick wachsam zu erleben. Saschka Kentmann-Mezzosopran, Oxana Grebneva -Klavier und Robert Majoros -Bratsche präsentieren “Wiegenlieder zum wach werden”, ein Traumspaziergang durch die Welt der Wiegenlieder verschiedener Länder.

Auf den sanften “Flügeln” musikalischer Kompositionen fließen Worte sanft und behutsam. Unser Unterbewusstsein bleibt wach und aufmerksam.

Saschka Kentmann wurde in Sofia / Bulgarien geboren. Sie studierte zunächst in ihrer Heimat Klavier und Kammermusik und ergänzte ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Ferner nahm sie an Seminaren bei Prof. Kraus in Weimar und Prof. I. Klanski in Prag teil. Konzertauftritte führten sie darüber hinaus auch nach Budapest.

Neben ihrer pianistischen Tätigkeit ist Saschka Kentmann auch als Sängerin aktiv und wirkt im „Extra-Chor“ der Oper Frankfurt am Main (Städtische Bühnen) mit. Mit dem von ihr gegründetem Trio gab sie mehrere Liederabende in Deutschland und im Ausland unter anderem mit klassischer bulgarischer Musik.

Das Kellertheater wird unterstützt von der Stadt Frankfurt am Main (www.kultur-frankfurt.de)