Die 39 Stufen

von Alfred Hitchcock und John Buchan

Bühnenbearbeitung von Patrick Barlow

Plakat
Nach einem anregenden und überraschenden Theaterabend findet Richard Hannay seine schöne Begleiterin mit einem Messer im Rücken in seiner Wohnung auf. Sterbend warnt sie ihn vor einer geheimen und gefährlichen Spionageorganisation: den »39 Stufen«.

Mit einer Toten in der Wohnung ist er ab sofort auf der Flucht vor der Polizei und – den 39 Stufen! Eine waghalsige Verfolgungsjagd beginnt – zu Lande, zu Wasser und in der Luft, die in den Highlands von Schottland endet.Immer wieder verfällt Hannay den Reizen schöner Frauen, die seinen Weg kreuzen. Pamela, der er zuvor zweimal begegnete, will seine Identität an die Polizei verraten. Unglücklicherweise durch Handschellen an ihn gekettet, gelingt es ihr nicht. Sie muss nun gegen ihren Willen gemeinsam mit ihm fliehen und irrwitzige Hindernisse überwinden.

Zuletzt kommt er dem Kopf der »39 Stufen« auf die Spur und sein letzter, verzweifelter Versuch, seine Unschuld zu beweisen, endet mit einem bühnen­reifen Showdown.

Mitwirkende

Wolf Marian Gerhardt als Richard Hannay
Anne Bachmann
als Annabella Schmidt, Mrs. McQuarrie, Mrs. Jordan
Christof Fraunholz
als Conférencier, Spion und Polizist
Murat Özgül
als Mr. Memory, Spion und Polizist, Mr. McGarrigle
Alexander von Winterscheidt
als Milchmann, Bauer, Vertreter
Stella Beck
als Platzanweiserin, Putzfrau, Schildermädchen und Pamela
Esther Garcia
als Polizeichef, Vertreter, Mrs. Dunwoody, Mrs. McGarrigle, Bäuerin
Michael Böttcher als Prof. Jordan
Christian Brost als Radiosprecher

Fotografie: Anja Kühn
Licht: Bernhard Zarembowicz
Tonaufnahmen: Christian Brost

Regie und Bühne: Doris Enders

(In früheren Aufführunngen waren auch Bert Bresgen, Birgit Hasse, Sabine Knauber, Holger Roll, Yvo Heinen, Daniela Vollhardt und Vera Bernhardt Teil des Ensembles.)

Aufführungen

Das Kellertheater wird unterstützt von der Stadt Frankfurt am Main (www.kultur-frankfurt.de)