John Steinbeck

Von Mäusen und Menschen

Plakat
Bennie und George ziehen als Saisonarbeiter in Kalifornien von Farm zu Farm. Eine tiefe Männerfreundschaft verbindet das ungleiche Paar. Sie sind wie viele besitzlose Menschen auf der Suche nach einer Heimat, einem Stück Boden, auf dem man seßhaft werden kann, wofür es sich zu arbeiten und zu leben lohnt. Ihr Traum, eine Farm mit Kaninchen, den beide immer wieder träumen, wird immer wieder durch Lennie zunichte gemacht. In seiner kindlichen Tumbheit tötet er jedes Mal das, was er liebt. Mäuse, Hundewelpen sterben unter seinen zupackenden Händen. Seine Annähe- rung an die junge Farmersgattin, deren schönes seidiges Haar er doch nur streicheln wollte, endet in einer Katastro- phe. Sein Freund George will ihn vor der grausamen Lynch- justiz der Farmer bewahren und in auswegloser Situation reift in ihm ein furchtbarer Entschluss.

-

Darsteller

George: Wolf Marian Gerhardt
Lennie: Pierre Siart
Candy: Volker Schneider
Chef: Kai Thomas, Thomas Steinkopff, Oliver Blank
Curley: Seyfettin Yildiz
Curleys Frau: Stella Beck, Estere Garcia
Slim: Daniel Silberhorn
Carlson: Philipp Müller
Crooks: Jerome Hemmersbach

Lichtdesign: Thomas Wortmann
Musik: Christian Brost
Kostüme: Ensemble
Bühne: Enders, Müller, Eric Lenke
Fotografie: Anja Kühn
Assistenz: Bilsena

Regie: Doris Enders

Das Kellertheater wird unterstützt von der Stadt Frankfurt am Main (www.kultur-frankfurt.de)